Themen


Dossiers


News / 24. November 2009

10.000 TeilnehmerInnen bei Demonstration gegen die Hochschulrektorenkonferenz

Demonstration

Unter dem Motto “KEINE Stimme ohne uns! - Für eine demokratische Bildungspolitik!” versammeln sich zur Zeit über 10.000 Studierenden, SchülerInnen, Auszubildende und anderen Betroffene des Bildungssystems in Leipzig. Anlass ist die Vollversammlung der Hochschulrektorenkonferenz, die die DemonstrationsteilnehmerInnen scharf kritisieren.

“Wir fordern die Demokratisierung der Bildungspolitik und Abschaffung aller Studiengebühren. Wir Studierende müssen unsere Stimme selbst wahrnehmen und uns für unsere Rechte einsetzen. Das Verständnis der HRK, Bildung sei eine Ware und wir ihre KonsumentInnen, lehnen wir grundlegend ab!”, forderte Christina Schrandt, Sprecherin des Aktionsbündnis, in einem Redebeitrag.

Vereinzeln wurden TeilnehmerInnen durch die Polizei zu Ausweiskontrollen gedrängt, teilweise wurde die Demonstration ohne erkennbaren Grund gefilmt. Zurzeit sind aber keine Festnahmen oder sonstige noch weiter eskalierende Polizeiaktionen bekannt.

Wir wollen uns völlig klar darüber sein, dass der Nationalismus ein Laster ist. Wir meinen mit ‚Nationalismus‘, jede übergebührliche Betonung der Nationalität… Der Nationalismus ist ein Laster, weil er sein Augenmerk auf vergleichsweise belanglose Dinge lenkt… und dabei das Wesentliche übersieht, das einfach darin besteht, dass er (jeder Mensch) ein Mensch ist. (…) Was macht es schon aus, dass ich Englisch spreche und jemand anders Deutsch, dass meine Haut weiß ist und die eines Negers schwarz ist, dass ich Jude bin und mein Nachbar anderen Glaubens… Lasst uns denn im Namen der Vernunft und des gesunden Menschenverstandes diese Unterschiede vergessen, damit wir uns unseres gemeinsamen Menschseins erinnern.
(Victor Gollancz)